Mein Ehemann ist nach Prag geflogen mit einigen seiner Taxikollegen u. seinem Bruder. Er bleibt bis Freitag. Ich wünsche ihm eine wunderschöne Zeit in Prag, weil es nicht einfach ist mit mir und meiner Krankheit zu leben. Jetzt hat er Ehemannzeit u. ich habe Nettyzeit, d.h. ich koche die ganzen drei Tage nichts!! 🙂

Heute habe ich meinen „Shopping“ Tag u. danach werden wir uns ein Chinese Takeaway kaufen. Töchterlein u. ich mögen das vegetarische Menü mit Nudeln u. Reis, dabei gibt es Curry- u. Sweet and Sour Sauce. Heute werde ich mir aber eine „vegetarian hot and sour soup“ gönnen. *schlecker* Die nächsten Tage mache ich nur Sandwiches u. einmal eine Erbsensuppe mit frischen Erbsen. Das ist auch Töchterleins Lieblingsgericht!! 🙂

Ich merke jetzt auch, daß mein lieber Ehemann viele Dinge im Haus gemacht hat, die ich für selbstverständlich angesehen habe.  Gestern abend z.B. habe ich die Hunde rausgelassen, die Fenster u. Türen geschlossen u. heute morgen mußte ich um 6.30 Uhr aufstehen u. die Hunde rauslassen. Klein Spikel hat eine kleine Pfütze hinterlassen, die ich weggewischt habe. Er kann nichts dafür. Er ist ja krank! Ehemann hat mir auch schon meine ganzen Dialysekartons für die 3 Tage nach oben geschleppt vor seiner Abreise.  

Danach habe ich Töchterlein ins College gefahren, sie müsste sonst 2 Busse nehmen u. die sind nicht immer pünktlich. (Ehemann macht das sonst auch!) Sie kommt aber immer mit dem Bus nach Hause. 🙂 Der Berufsverkehr um 8.00 Uhr ist unerträglich. Auf dem Rückweg bin ich noch bei Morrisons vorbeigefahren u. habe die Dinge gekauft, die es bei Lidl nicht gibt. Jetzt brauchen wir nur noch heute nachmittag bei Lidl den restlichen Einkauf zu machen. *freu*

So u. jetzt widme ich mich der Nettyzeit u. das ist Ruhe u. Gemütlichkeit. Die Sonne scheint auch heute – besser kann es gar nicht werden!! 🙂 Trotzdem werde ich bald meinen Ehemann vermissen. 😉 Ich gönne ihm seine Ehemannzeit, die hat er sich redlich verdient!! 🙂