Eines meiner Hobbys ist es über den Sinn des Lebens nachzudenken. Ich mache es manchmal den ganzen Tag lang! Oft ist es nur eine Kleinigkeit u. „pling“ – da ist er wieder – der Gedanke: „Was ist der Sinn des Lebens?“ Dann drehen sich meine Gedanken im Kreise wie ein Karussell!! 

Letztens habe ich über den „Sinn meiner Krankheit“ nachgedacht und herausgefunden, daß diese Krankheit ja doch einen Sinn hat!! Ich habe mich durch diese Krankheit verändert. Ich sehe viele Dinge in einem anderen Licht. Ich habe immer noch Angst vor Krankenhäusern, Ärzten u. Spritzen, bleibe aber jetzt gelassener. Früher habe ich mich wegen einer Spritze übergeben u. konnte die ganze Nacht nicht schlafen, jetzt halte ich meinen Arm freiwillig hin. Ich sehe vieles gelassener, denn vieles im Leben hat einen Sinn. Was passiert, das muß passieren und wir können es nicht verhindern.

Meine Dialysemaschine brummt monoton vor sich hin u. macht mich schläfrig. Ich werde jetzt mal vom „Sinn des Lebens“ träumen. Wird es ein schöner Traum oder ein Alptraum? *PC ausschalten, umdrehen u. schnarch*