So jetzt bin ich an der Dialysemaschine angeschlossen. Sie surrt so langsam vor sich hin. Ich bin spät dran heute u. das hatte einen Grund.

Seit meiner Kindheit habe ich Angst vor Gewitter. Meine Oma kam immer samt Handtasche, gestiefelt u. gespornt zu uns nach unten u. dann haben wir alle das Gewitter abgewartet. In Deutschland sind die Gewitter ja auch viel schlimmer als in England. Wir haben hier kaum Gewitter – vielleicht 3 – 4 im Jahr!!

Heute abend hatten wir ein Gewitter. Ich hatte gerade mein Dialysegerät auf „priming“ eingestellt u. wollte meine Hände waschen, da fing das Gewitter an. Ich habe mich nicht an die Maschine angeschlossen, bin wieder nach unten gegangen u. habe zu meinem Mann gesagt: „An die Dialysemaschine gehe ich erst, wenn das Gewitter vorbei ist, denn ich will ja nicht das der Blitz dort einschlägt!“

Mein Mann hat sich kaputt gelacht u. meinte nur: „With your luck that’ll happen!“ Als das kurze Gewitter nach zwei Regengüssen vorbei war, da war er immer noch am grinsen. Nun ja, Netty ist halt ein Angsthase! *seufz*

Gute Nacht allerseits, drückt mir bitte die Daumen, daß das Gewitter nicht wiederkommt!